1 Kommentar



  1. Ich verstehe, dass kinder gewünscht sind obwohl die erde längst überbevölkert ist. Was ich nicht verstehe ist, dass der gesetzgeber müttern und vätern monate und jahre freigibt, ohne auf die begleiterscheinungen und folgen zu achten. Welcher arbeitgeber stellt für karenzzeiten neue mitarbeiter ein? Die realität ist, dass die arbeit in der zeit von kollegen mitgemacht werden muss, die , wenn sie kinderlos bleiben, sich nicht mal irgendwann revanchieren können.
    Wie wärs mit ausgleichsmonaten für vertretungsopfer?
    In der zwischenzeit bin ich allergisch auf väter die elternzeit beanspruchen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.